zum Hauptinhalt

Aarauer Trinkwasser in bester Qualität

22. März 2017

Die jährlich durchgeführte Analyse des Amtes für Verbraucherschutz bestätigt: Das Aarauer Trinkwasser ist nach wie vor qualitativ sehr gut.

Aarauer Trinkwasser in bester Qualität

Das Trinkwasser in der Region Aarau ist von sehr guter Qualität. Die periodisch entnommene Trinkwasserprobe erfüllt die gesetzlichen Anforderungen und ist hygienisch einwandfrei.

Hoher Härtegrad: Das Aarauer Wasser ist hart

Wasser fliesst über Steine, Schotter und durch den Untergrund. Dabei nimmt es wertvolle Mineralien auf. Je mehr Kalk- und Magnesiumteilchen gelöst werden, desto härter wird es. Dies beeinträchtigt die Qualität des Wassers nicht, sondern verhilft dem Wasser gar zu einem besseren Geschmack. Die gemessene Gesamthärte der Aarauer Trinkwasser-Proben bewegt sich zwischen 31 und 32 französischen Härtegraden; das Aarauer Wasser wird deshalb als hart eingestuft.

Der Nitratgehalt lag innerhalb des Qualitätszieles, die gemessenen Werte variierten zwischen 20 und 24 Milligramm pro Liter. Der Toleranzwert für Nitrat im Trinkwasser beträgt gemäss der Fremd- und Inhaltsstoffverordnung (FIV) 40 Milligramm pro Liter; das Qualitätsziel liegt bei 25 Milligramm pro Liter.

Neubau Wasserreservoir Gönhard geplant

IBAarau plant einen Neubau des Trinkwasserreservoirs Gönhard, um die langfristige Trinkwasserversorgung in der Region Aarau sicherzustellen. Das neue Wasserreservoir wird für die nächsten Generationen die regionale Wasserversorgung sicherstellen.

IBAarau versorgt Aarau, Küttigen, Unterentfelden, Wöschnau und Erlinsbach AG mit naturreinem Trinkwasser. Seit dem 1. April 2015 werden für eine befristete Zeit von rund vier Jahren auch Schönenwerd, Gretzenbach und Eppenberg beliefert. Im Notfall könnten auch Oberentfelden, Suhr und Buchs versorgt werden.

Für Trinkwasser gelten strenge Anforderungen

Trinkwasser in der Schweiz gehört zu den am strengsten kontrollierten Lebensmitteln. Die Qualität wird durch die eidgenössische Gesetzgebung geregelt und durch periodische Qualitätskontrollen sichergestellt. Die Untersuchungen am Trinkwasser beinhalten unter anderem mikrobiologische und physikalisch-chemische Analysen.

Mehr Informationen zum Schweizer Trinkwasser: www.trinkwasser.ch

Weltwassertag am 22. März 2017 

Ziel des Internationalen Weltwassertages ist es, auf die Bedeutung des Wassers als Lebensgrundlage für die Menschheit aufmerksam zu machen. Der internationale Weltwassertag 2017 steht unter dem gemeinsamen Leitthema "Wasser und Abwasser".


www.weltwassertag.com