zum Hauptinhalt

Dörrbohnen-Eintopf

Vom Einfachsten das Beste. Ein Stück kulinarisches Erbe der Schweiz und ein Genuss besonderer Art.

zurück zu Hauptspeise Rezepte

Zutaten
 
200 g Dörrbohnen
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
50 g getrocknete Tomaten
2 EL Bratbutter
3–4 dl Bouillon
400 g Kartoffeln
2 Saucissons
1 EL Bohnenkraut
Salz, Pfeffer
Zubereitung
 
Etwa 1–2 Stunden einweichen +1 Stunde
1
Dörrbohnen mit lauwarmem Wasser bedecken. 1–2 Stunden einweichen, abgiessen, abspülen und abtropfen lassen.
2
Zwiebel und Knoblauch hacken, Tomaten in Streifen schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Tomaten in der Bratbutter andünsten. Bohnen dazugeben, mit Bouillon aufgiessen und zugedeckt leise 30 Minuten köcheln lassen.
3
Kartoffeln schälen und je nach Grösse halbieren oder vierteln. Mit den Saucissons und dem Bohnenkraut auf die Bohnen legen. Alles zugedeckt weitere 25 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf etwas Wasser nachgiessen. Nach Belieben würzen.
Tipp
 
Wer beim Einkaufen Energie sparen und die Umwelt schonen will, wählt Schweizer Dörrbohnen. Die BioManufaktur Grünboden in Pfaffnau ist einen Ausflug wert, verbinden Sie diesen mit der Besichtigung des Klosters St.Urban.
Dörrbohnen-Eintopf