zum Hauptinhalt

IBAarau bietet Förderbeiträge für Stromspar-Massnahmen in kleinen und mittelgrossen Unternehmen

09. Januar 2017

Mit ihrem KMU-Stromsparprogramm möchte IBAarau zusammen mit ProKilowatt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dazu anregen, ihren Stromverbrauch zu senken. 

IBAarau bietet Förderbeiträge für Stromspar-Massnahmen in kleinen und mittelgrossen Unternehmen

Bis Ende 2019 können Produktions- und Verkaufsbetriebe in den Kantonen Aargau und Solothurn und einem jährlichen Energieverbrauch zwischen 100 MWh und 500 MWh von finanziellen Anreizen profitieren, wenn sie ihren Stromverbrauch reduzieren.

Finanzieller Anreiz für die Umsetzung von Stromspar-Massnahmen

Die IBAarau Energieberatung bietet den KMU bei der Identifizierung von Energiesparpotenzialen und der Empfehlung von Stromspar-Massnahmen finanzielle und neutrale Unterstützung. Um in den Genuss der Fördergelder zu kommen, müssen die Energiespar-Massnahmen allerdings auch umgesetzt werden. 

Förderung der Energieeffizienz senkt Kosten und schont die Umwelt

Mit dem KMU-Stromsparprogramm profitieren die Unternehmen von Förderbeiträgen und können ihre Energiekosten langfristig senken. Gleichzeitig leisten sie einen wichtigen Beitrag an einen nachhaltigen Umgang mit unseren beschränkten Ressourcen.

Mehr Informationen zum KMU-Stromsparprogramm finden Sie auf www.ibaarau.ch/kmu-stromsparprogramm

Über ProKilowatt

ProKilowatt führt jährlich wettbewerbliche Ausschreibungen im Auftrag des Bundesamtes für Energie durch. Sie unterstützen Programme und Projekte, die zu einem sparsameren Stromverbrauch im Industrie- und Dienstleistungsbereich sowie in Haushalten beitragen.