zum Hauptinhalt

Scheiterhaufen mit Schneehaube

Dieser Apfelauflauf stammt eindeutig aus Omas Küche. Als klassische Resteverwertung ist er nicht nur praktisch, sondern schmeckt auch noch köstlich.

zurück zu Backen Rezepte

Zutaten
 
400 g Zopf (vom Vortag)
2 dl Milch
2 dl Rahm
3 Eigelb
1 Pkg. Vanillezucker
100 g Zucker
Füllung
500 g Äpfel
1 Zitrone, nur Saft
100 g Zucker
Zimt nach Belieben
50 g Butter, geschmolzen
Schneehaube
3 Eiweiss
90 g Zucker
Zubereitung
 
Etwa 25 Minuten + 40 Minuten backen
1
Zopf in ca. 5 mm dünne Scheiben schneiden. Milch, Rahm, Eigelbe, Vanillezucker und Zucker verquirlen, über die Zopfscheiben giessen und 10 Minuten ziehen lassen.
2
Äpfel schälen, in dünne Scheiben schneiden, mit Zitronensaft, Zucker und Zimt vermengen.
3
Die Hälfte der Zopfmasse in eine ausgebutterte Auflaufform oder in kleine Portionsförmchen füllen, Äpfel darauf verteilen. Restliche Masse auf den Äpfeln verteilen. Scheiterhaufen mit der Butter beträufeln und im Backofen bei 170°C ca. 30 Minuten backen.
4
In der Zwischenzeit für die Schneehaube Eiweiss mit der Hälfte des Zuckers zu cremigem Schnee schlagen und mit dem restlichen Zucker steif schlagen. Den Scheiterhaufen aus dem Ofen nehmen und den Schnee gleichmässig darauf verteilen. Bei etwas erhöhter Temperatur nochmals etwa zehn Minuten hellbraun überbacken.
Tipp
 
Dieses Gericht kann man auch mit anderen Früchten zubereiten. Dazu passt eine Vanillesauce.
Scheiterhaufen mit Schneehaube