zum Hauptinhalt

Wasserversorgung

Wasser für sieben Gemeinden

IBAarau fördert in drei Pumpwerken ausschliesslich Grundwasser. Dieses wird ohne Aufbereitung oder Zusätze als reines Naturprodukt ins Netz eingespeist. Die Einwohner in Aarau sowie die Wiederverkäufergemeinden Küttigen, Unterentfelden, Erlinsbach AG und Eppenberg-Wöschnau geniessen so hervorragendes Tafelwasser. Das Wasser wird in drei Reservoiren zwischengelagert und steht rund um die Uhr zur Verfügung. Im Notfall kann auch Wasser nach Oberentfelden und Suhr geliefert werden.

Wasserreservoir

Neubau Wasserreservoir Gönhard

Investition in das kostbarste aller Lebensmittel

IBAarau fördert und liefert Trinkwasser in allerbester Qualität in fünf Gemeinden. Damit dies auch in Zukunft gewährleistet ist, investiert sie laufend in Netz und Anlagen.

Es ist geplant, das heutige Wasserreservoir Gönhard am selben Standort zu ersetzen. Das neue Reservoir wird ein Jahrhundertbauwerk, welches für die kommenden Generationen gebaut wird – ein solches Bauwerk hält in der Regel 80 bis 100 Jahre. Die erhöhte Reservoir-Speicherkapazität gewährleistet die langfristige Versorgungssicherheit für gesundes Trinkwasser in der Region Aarau.

Das Projekt stellt einen zukunftsorientierten, nachhaltigen Umgang mit der natürlichen Ressource Wasser sicher. Der Neubau des Trinkwasserreservoirs ist eine wichtige Investition in die Zukunft der regionalen Wasserversorgung.

Brunnen

Öffentliche Brunnen in Aarau

Über 70 öffentliche Brunnen prägen noch heute das Stadtbild von Aarau. Sie stehen noch immer als Symbol einer gut funktionierenden Wasserversorgung.

IBAarau sorgt dafür, dass aus den Brunnen das qualitativ hochstehende Nass jederzeit – frisch ab Röhre – bedenkenlos und mit Freude genossen werden kann.